Impfungen


Auch hierzulande existieren für Ihr Tier schwerwiegende Krankheiten. Eine Schutzimpfung kann Leben retten.

Vor allem bei Hund und Katze  hat sich in den letzten Jahren auf dem Impfsektor einiges getan. Früher wurde jährlich gegen alles geimpft. Mittlerweile gibt es neue Impfempfehlungen. Im Welpenalter sollte etwas gründlicher geimpft werden, da viele Tiere keinen ausreichenden Schutz bei den alten Empfehlungen zur Grundimmunisierung entwickelten. Im Gegensatz dazu wird nach erfolgter Grundimmunisierung ja nach Erkrankung individuell geimpft: gegen manche Krankheiten sollte weiterhin jährlich geimpft werden, da der Impfschutz nicht so lange anhält, andere Impfungen hingegen bieten einen länger anhaltenden Schutz.
Auch sollte bei der „Jahresimpfung“ bedacht werden, welche Forderungen ihr Urlaubsland hinsichtlich des Impfstatus fordert.

Bei Kaninchen wird i.d.R. gegen Myxomatose (Kaninchenpest) und RHD (Rabbit Haemorrhagic Disease oder Chinaseuche) geimpft. Früher musste gegen RHD1 1xjährlich und gegen Myxomatose 2-3xjährlich geimpft werden. Ein neuer gentechnisch hergestellter Impfstoff ermöglicht die 1xjährliche Impfung in einer Spritze. Allerdings ist 2017 in Deutschland bei Kaninchen eine neue RHD-Variante (RHD2) aufgetreten, die sowohl in größeren Beständen als auch bei Kaninchen in Einzelhaltung zu vielen Todesfällen geführt hat. Die „alten“ Impfstoffe bieten gegen diese Variante des RHD-Virus keinen ausreichenden Schutz. Es gibt einen neu zugelassen Impfstoff, der speziell für die Impfung von Kaninchen gegen RHD2 entwickelt wurde. Diesen empfehlen wir zusätzlich zu impfen.

Bei Reisen in südliche Länder, z.B. Mittelmeerregion, besteht die Gefahr einer Leishmaniose Infektion. Bisher konnte man sich nur vor den Überträgern schützen (siehe auch Reiseerkrankungen). Seit diesem Jahr gibt es eine Impfung gegen Leishmaniose, die das Risiko einer Leishmanioseerkrankung deutlich senkt.

Wir beraten sie gern und impfen ihr Tier bedarfsgerecht.

Krankheiten heilen ist gut, sie verhindern besser! Prophylaxe ist ein wichtiges Thema und wir sind immer bemüht ihr Tier optimal vor Krankheiten zu schützen. Dazu gehört auch ein durchdachter Impfplan.

  • Sprechstunde nach Terminvereinbarung

    Wir sind telefonisch erreichbar:
    Montag - Freitag
    9.00 - 12.00 Uhr und 15.30 - 18.30 Uhr
    Mittwoch Nachmittag geschlossen
    Samstag 8.30 - 10.30 Uhr

  • Telefon / Adresse

    Praxis 0 61 87 / 29 21 12
    Bahnhofstraße 19
    61130 Nidderau-Heldenbergen

  • NOTDIENSTKALENDER

    • 22. November 2017 12:00Tierarztpraxis Skupin & Lenhard
    • 23. November 2017 18:00Tierarztpraxis Dr. Susanne Fleck
    • 24. November 2017 18:00Tierarztpraxis Dr. Daniela Dey
    • 25. November 2017 08:00Tierarztpraxis Dr. Rummel und Dr. Rogalla
    AEC v1.0.4
    Bevor Sie sich auf den Weg zu einem Tierärztlichen Notdienst machen, sollten Sie unbedingt vorher telefonischen Kontakt aufnehmen. Weitere detaillierte Informationen über das richtige Verhalten im Notfall finden Sie in unseren Leistungen unter dem Punkt "Akute Notfälle". Wir wünschen Ihnen und Ihrem Tier alles Gute.
  • Wir sind Mitglied im:

  • Was uns gefällt: