Augenuntersuchungen

Untersuchung der Lider, des äußeren Auges und z.T. auch des inneren Auges (vordere Augenkammer und eingeschränkt auch der Netzhaut).
Fluoresceintest: v.a. kleinere Verletzungen der Hornhaut sind mit Hilfe des Fluorsceintests besser darstellbar. Dabei wird der Farbstoff Fluorescein in Form einer Lösung oder über einen mit Fluorescein versehenen Papierstreifen ins Auge verbracht. Der Farbstoff verteilt sich mit der Tränenflüssigkeit über dem Augapfel. Auf einer gesunden Hornhaut (Cornea) verbleibt nach dem Ausspülen kein Farbstoff. Ist aber die Hornhaut nicht intakt, lagert sich dort dieser Farbsstoff ein und kann nicht ausgespült werden. Damit kann man auch sehr kleine Hornhautverletzungen nachweisen.

Schirmer-Tränentest: dabei wird mit einem speziellen Papierstreifen die Tränenproduktion beurteilt. Es gibt Erkrankungen bei denen zu wenig Tränenflüssigkeit produziert wird – sogenanntes Trockenes Auge = Kerato-Conjunktivitis-Sicca (KCS)

Spülung der Tränennasenkanäle

Operationen am Auge: z.B. Lidrandverletzungen, Lidrandtumore, Nickhautschürzen und Augenentfernung.

Für Spezial-Untersuchungen oder Operationen:

z.B. Augeninndruckmessung, indirekte Ophtalmoskopie und Operationen direkt am Augapfel, überweisen wir an Kolleginnen und Kollegen mit der nötigen Erfahrung und Routine um Ihrem Tier die beste Behandlung zukommen zulassen.

Kommentare sind geschlossen.

  • Sprechstunde nach Terminvereinbarung

    Wir sind telefonisch erreichbar:
    Montag - Freitag
    9.00 - 11.00 Uhr und 15.30 - 18.30 Uhr
    Mittwoch Nachmittag geschlossen
    Samstag 8.30 - 10.30 Uhr

  • Telefon / Adresse

    Praxis 0 61 87 / 29 21 12
    Bahnhofstraße 19
    61130 Nidderau-Heldenbergen

  • NOTDIENSTKALENDER

    • 26. Juni 2016 08:00Tierarztpraxis Dr. Daniela Radomski-Kaufeld
    • 27. Juni 2016 18:00Tierarztpraxis Dr. Harald Wenzel
    • 28. Juni 2016 18:00Tierarztpraxis Dr. Ines Ott
    • 29. Juni 2016 12:00Tierärztin Dr. Daniela Radomski-Kaufeld
    AEC v1.0.4
    Bevor Sie sich auf den Weg zu einem Tierärztlichen Notdienst machen, sollten Sie unbedingt vorher telefonischen Kontakt aufnehmen. Weitere detaillierte Informationen über das richtige Verhalten im Notfall finden Sie in unseren Leistungen unter dem Punkt "Akute Notfälle". Wir wünschen Ihnen und Ihrem Tier alles Gute.